Steht auf, Verdammte dieser Erde ...: Armut ist keine Schande

Armut bedeutet nicht nur materielle Bedürftigkeit, sondern auch gesellschaftliche Ausgrenzung. Arme Menschen schämen sich ihrer Armut. Wir müssen diesen Menschen Würde geben. (...)

 

So wie me@too Opfer aus der Ohnmacht und der Scham zu "Testimonials" gegen physische, psychische und sexuelle Gewalt wurden, schlage ich vor, eine ähnliche Plattform zu schaffen, die uns durch O-Ton der von der Armut Betroffenen Einblick in deren Lebensbedingungen gibt. Diese Menschen können uns damit konfrontieren, was es bedeutet, mit 400.-EURO im Monat leben zu müssen und für die eigenen Kinder nicht genug zu essen zu haben. Eine breite Solidarität gegen Hetz-Propaganda wie "Sozialschmarotzer" und "Durchschummler" soll die Folge sein. Armut darf keine Schande sein. Diese Menschen dürfen nicht ausgegrenzt werden! Wir müssen sie und ihre Lebensverhältnisse sichtbar machen.

 

 


weiter zu ...