China Connection

Seit Jahren bestreitet Prof. Georg Zanger ein Netzwerk mit Rechtsanwälten, Unternehmern sowie staatlichen Organisationen aus der VR China und führt chinesische Investoren aus der VR China nach Österreich und andere EU-Staaten.

 

Anfang 2010 wurde gemeinsam mit österreichischen Unternehmern der Verein „Austrian-Chinese Business Association“ (ACBA) gegründet, der den regelmäßigen Interessensaustausch zwischen chinesischen und österreichischen Unternehmen auf rechtlicher Basis fördert. Im Beirat der ACBA sind namhafte Persönlichkeiten des wirtschaftlichen Lebens aus China und Österreich vereint.

 

Seit 2017 gibt es mit der "European-Chinese Science and Education Association" (ECSEA) eine Organisation, deren Ziel die Verbesserung des Kultur- und Bildungsaustauschs zwischen China und Europa ist. Sie bietet insbesondere jungen Menschen die Möglichkeit zu interkulturellem Austausch auf globalem Parkett. Um die rechtlichen Voraussetzungen des Schüler- und Studentenaustausches von Ost nach West zu meistern, wurde die Nadja GmbH gegründet, die sich um Aufenthaltsgenehmigungen und Behördengänge kümmert.

 

Ich lade Sie ein, sich auf den folgenden Seiten umzusehen und unsere spannenden Aktivitäten im Zusammenhang mit China kennenzulernen.

China Desk - Kompetenz gebündelt

 

Unser kompetentes Team kümmert sich um Ihr China-Anliegen.

 

 

 

>> mehr lesen

Partner-Kanzleien: Netzwerk und Kompetenz

 

Durch unser Netzwerk in China sind Sie auch im Reich der Mitte bestens betreut.

 

 

>> mehr lesen

Vorträge, Veranstaltungen, Wirtschaftsmissionen

Als ein begehrter Vortragender und Brückenbauer ist Prof. Dr. Zanger bei einer Vielzahl von Events bzw. Delegationsreisen präsent.

 

>> mehr lesen


Austrian-Chinese Business Association

Der gemeinnützige Verein verbindet Unternehmen aus Österreich und China.

 

 

>> mehr lesen

European-Chinese Science & Education Association

Der gemeinnützige Verein unterstützt den Bildungs- und Wissenschafts-austausch.

 

 

>> mehr lesen




Updates, Events, Artikel zu China-Themen

Wirtschaftsmission anl. des Staatsbesuchs von Bundespräsident Van der Bellen in China

Vom 7.4. bis zum 12.4.2018 fand der bisher bedeutendste Staatsbesuch von Bundespräsident Van der Bellen, Bundeskanzler Kurz sowie Wirtschaftsministerin, Verkehrsminister, Außenministerin und der Bundesministerin für Tourismus statt. (...)

 

 

 

 

 

 


Treffen mit Wirtschaftsministerin Dr. Schramböck

mehr lesen

ACBA-Präsident äußert sich zum Handelskonflikt zwischen China und USA

Beijing

Der Präsident der Austrian Chinese Business Association (ACBA) Professor Dr. Georg Zanger hat sich am Sonntag in Beijing im Interview mit Radio China International zum Handelskonflikt zwischen China und den USA geäußert. Dabei hat er sein Unverständnis für die Handlungsweise der USA geäußert. Prof. Dr. Zanger sagte:„Das was die USA derzeit betreiben, sie kämpfen an gegen Alles, was sie vorher vereinbart haben und ich verstehe es nicht, die ganze Welt versteht es eigentlich auch nicht. Man kann nicht auf der einen Seite sagen, dass wir Freihandel über die ganze Erde machen und dann wieder Zölle aufbauen, Zaun aufbauen und verhindern, dass Waren gehen."

 

Zur Entwicklung dieses Handelskonflikts sagte Prof. Dr. Zanger:

„Also wichtig ist, dass der Freihandel zwischen Europa und China aufrecht bleibt und noch verstärkt wird. Wenn wir hier eine Zone des Freihandels schaffen und wenn es außerdem gelingt, dass gemeinsam China und Europa in Afrika eine neue Entwicklung einleiten, dann können wir sagen, wir haben fast die gesamte Erde im Freihandel und dann können die USA nunmehr isoliert sein. Ich glaube auch und ich hoffe, dass China so stark ist, dass es diesen Bestrebungen etwas entgegensetzt, das die USA verstehen. Es geht nicht, dass man einseitig etwas ändert. Man muss zusammenarbeiten."

 

mehr lesen

奥中商业协会主席:欧洲和中国需要保持自由贸易的形态

国际在线报道(记者 孔杰):随奥地利访华代表团来到北京的奥中商业协会主席章格博士8日接受了记者的专访。在谈到中美贸易争端时,章格博士表达了自己对于美国此举的不解,“美国现在的行为,是在否定他们过去承诺的一切。这一点不光是我不理解,整个世界都不太理解。人们不能一边说着自己要在全球推行自由贸易,一边又提高关税、制造壁垒,从而阻止货物流通。”

 

  谈到这一问题未来走势,章格博士给出了自己的建议:“重要的是,欧洲和中国需要保持自由贸易的形态,而且应该持续加强。如果我们之间可以实现自由贸易的税率,除此之外,我们在非洲也能实现这种公平贸易,那么可以说,全球大部分地区都处于自由贸易之下,这个时候,美国就会被孤立。我很希望,中国通过自己的强大能够让美国意识到,这种做法是不对的。没有哪个国家可以单方面改变什么,合作才是唯一的选择。”

 

mehr lesen

Interview mit ACBA Präsident Prof. Dr. Georg Zanger

CR: Sehr geehrter Prof. Dr. Zanger die Austrian Chinese Business Association ist ein gemeinnütziger Verein, der sich die Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen und des kulturellen Austausches zwischen Österreich und China zum Ziel gesetzt hat. Was hat Sie dazu bewogen die ACBA zu gründen? Was sind die Aufgaben der ACBA?

 

Prof. Dr. Georg Zanger:

Im Jahre 2006 habe ich begonnen, mich intensiv mit der VR China zu beschäftigen. Anlass war die Einladung der chinesischen Rechtsanwaltskammer für einen Besuch von österreichischen Anwälten. Bei dem Besuch habe ich in verschiedenen Städten eine Vielzahl von Kollegenkennengelernt und ein Netzwerk begonnen. Zum Beginn stand die Frage im Raum:Wie können wir Patente, die ohne Lizenz vom Patentinhaber aus dem Westen in China angewendet werden legalisieren? Die gleiche Überlegung gab es auch bei Marken aus dem Westen. Als Lösung hat sich angeboten, die Lizenzgeber zu finden und mit deren Zustimmung Produkte mit der patentierten Technologie am europäischen Markt anbieten zu können. Eine Win-Win-Lösung für beide Seiten. (...)

mehr lesen

ACBA-Frühlingsfest

 

Am 2. März lud die Austrian Chinese Business Association (ACBA) zu einem Festakt anlässlich des Chinesischen Neujahrs in das Restaurant "Sichuan" im 22. Wiener Gemeindebezirk. Rund 100 Gäste folgten der Einladung von ACBA-Präsident Prof. Dr. Georg Zanger, darunter S.E. Li Xaosi (Botschafter der VR China), Botschaftsrat Gao Xingle, Xu Jiandong (General Manager Bank of China Wien), Senator KommR Dr. Richard Schenz (Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich) sowie der ACBA-Ehrenpräsident BM a. D. Dr. h.c. Karl Blecha.

 

Prof. Zanger begrüßte die erschienen Damen und Herren in deutscher sowie chinesischer Sprache und verwies auf die steigende wirtschaftliche Bedeutung der ACBA für die österreichisch-chinesischen Beziehungen und berichtete über die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit. Der Präsident bedankte sich bei den Mitgliedern für die Treue und das Engagement und versprach, dass sich die Organisation auch zukünftig für die Interessen der Wirtschaft im Konnex mit dem Reich der Mitte einsetzen wird. Er verwies dabei auf die Bedeutung und Notwendigkeit der Unterzeichnung eines Memorandums of Understanding zwischen dem offiziellen Österreich und China.

 

Die Gäste genossen nicht nur die herrlichen Speisen original chinesischer Küche, sondern nutzten die Feierlichkeit für einen intensiven Arbeitsaustausch und Networking. Eine amüsante Abrundung des Abends bot die Tombola, für die dankenswerterweise zahlreiche Mitglieder Preise gespendet hatten. Die ACBA wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein gesundes und erfolgreiches Jahr des

Hundes 2018!

 

 

mehr lesen