Veröffentlichungen in "Salzburger Nachrichten"

Die Guten im Kampf gegen Monopole

"Wir sind die Guten" - behaupten die Inode-Gründer Michael Gredenberg und Peter Augustin (beide 30) in ihrer Werbung. Eine dezente Untertreibung für zwei Senkrechtstarter. Vor fünf Jahren machten die beiden 30-Jährigen mit Inode zum ersten Mal von sich reden, nun haben sie ihr "Baby" für knapp 95 Mio. Euro an den US-Milliardär John Malone (Liberty Global) verkauft. 40 Mill. Euro dürften für die beiden übrig bleiben.

 

Ausgabe: Salzburger Nachrichten

 

mehr lesen

Pressefreiheit nicht in Gefahr

Am Anfang stand eine Klage Prinzessin Carolines von Monaco gegen Bildberichte in deutschen Boulevardblättern. Steht am Ende die Beschneidung der Pressefreiheit? Diesbezügliche Befürchtungen werden bei unseren deutschen Nachbarn durch ein Urteil des Straßburger Menschenrechtsgerichtshofs ausgelöst. Der deutsche Zeitschriftenverband wittert die Gefahr, dass durch dieses Urteil der investigative Journalismus unterbunden werden könnte und Journalisten zu bloßen Hofberichterstattern degradiert würden. Und zwar auch in Österreich.

 

Ausgabe: Salzburger Nachrichten

 

mehr lesen

Nach Hochwasser Republik geklagt

Amtshaftung durch Unterlassen: Keine Schutzbauten in Gefahrengebiet - Selbstanzeige in Steyr

 

Der Wiener Rechtsanwalt Georg Zanger brachte am Dienstag drei Musterklagen gegen die Republik Österreich im Zusammenhang mit der Hochwasser-Katastrophe im August ein. Zwei Unternehmer, ein Landwirt und eine private Hauseigentümerin im Bezirk Perg, klagen auf Amtshaftung.

 

Ausgabe: Salzburger Nachrichten

 

mehr lesen

Musterprozesse nach Flut

Hochwassergeschädigte gründeten Selbsthilfeverein, um in Verfahren gegen die Republik und gegen Kraftwerksbetreiber vollen Schadenersatz zu erlangen.

 

Ausgabe: Salzburger Nachrichten

 

mehr lesen

Provider klagen

Der Verband der österreichischen Internet Provider (ISPA), dem insgesamt 130 Mitglieder angehören, wird die Telekom Austria (TA) wegen unlauterem Wettbewerb beim Handeslgericht und wegen der Ausnützung einer Monopolstellung beim Kartellgericht klagen.

 

Ausgabe: Salzburger Nachrichten

 

mehr lesen

Fall Omofuma: Rechtswidrig

Im Fall des bei seiner Abschiebung getöteten Nigerianers Marcus Omofuma gibt es eine erste Entscheidung eines österreichischen Senats.

 

Ausgabe: Salzburger Nachrichten

 

mehr lesen