Unsere Kanzlei ist dort präsent, wo der Puls der Stadt schlägt...

am Neuen Markt 1, 1010 Wien.

 

Für den Standort mit bewegter Rechtsvergangenheit spricht: Unser dynamisches Experten-Team, unsere Vision "Zanger bewegt" und unser Anspruch, für jeden Klienten (Rechts-) Geschichte zu schreiben.

 

Also machen Sie sich auf den Weg ...

... und entdecken Sie interessante Geschichten und Details auf Ihrem historischen Rundgang. 

 

Die erste Station ist der Neue Markt...


Die Adresse im Ersten

Rechtsanwalt Prof. Dr. Georg Zanger

Unilektor & gerichtlich beeideter Sachverständiger in Urheberrechtsfragen.

 

Neuer Markt 1, 1010 Wien

 

>> Weitere Kontaktinfos



Ludwig v. Beethoven

Das bewegte Leben des Musikgenies führte Ludwig van Beethoven regelmäßig in den Gasthof "Zum weißen Schwan", wo er Stammgast war.



Neben der Kapuzinergruft: Wiener Kaffehauskultur pur

Die bewegte Geschichte der Habsburgerzeit lockt heute die Touristen zum Neuen Markt. 146 Habsburger ruhen in den Gewölben unter der Kapuzinergruft, darunter 12 Kaiser und 17 Kaiserinnen. Ein Kurcafé, das 1985 eröffnet wurde, subsumierte unter "Kapuzinergruft”. Das Kurcafé Oberlaa ist ein Symbol dafür, dass Wien die Welthauptstadt der Kaffeehäuser und der Wiener Melange ist.



Das Attentat

Das bewegte die Wiener: Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts fuhr die "Elektrische” (Straßenbahn) aus Hietzing bis zum Neuen Markt. Am 16. Oktober 1916 stieg Dr. Friedrich Adler aus einem der Wagons aus, um nur wenige Stunden später den Ministerpräsidenten Stürckh im damals beliebten Hotel Meißl & Schaden mit vier Kopfschüssen zu ermorden.



Die Bürgerhäuser

Der Neue Markt wird um 1234 erstmals urkundlich erwähnt. Er war ein bewegtes Handelszentrum am Rande der Siedlung, die Wien damals war. Mit der Bezeichnung "Neuer Markt” traf man zunächst eine Unterscheidung zum "Alten Fleischmarkt”. 

 

>> Weiter



Josef Haydn

Bewegende musikalische Kompositionen entstanden am Neuen Markt. "Papa Haydn” wohnte fünf Jahre lang im Herzen von Wien und schuf in dieser Zeit die kaiserliche Bundeshymne: "Gott erhalte".



Der Donnerbrunnen

"Panta rhei”, alles fließt und bewegt sich im 1722 errichteten Providentia-Brunnen. Dominiert wird der Brunnen von der Göttin Providentia, der "vorausschauenden Weisheit”. Symbolisch finden sich darin auch die Flüsse Österreichs wieder: Traun, Enns, Ybbs und March. Donnerbrunnen heißt das Bauwerk übrigens nach seinem Schöpfer, Raphael Donner. Das Original aus Blei ist im Schloss Belvedere zu bewundern. Die "Eisenkopie” ist heute das Zentrum des Neuen Marktes.