Guangxi Wirtschaftsforum erfolgreich in Wien abgehalten

Guangxi Wirtschaftsforum erfolgreich in Wien abgehalten
Guangxi Wirtschaftsforum erfolgreich in Wien abgehalten

Am 21. Juni 2019 fand in einem Nobelhotel in Wien das Sino-Österreichische Wirtschafts- und Investitionsforum mit der Provinz Guangxi (广西) statt. Das Forum wurde von der Volksregierung des Autonomen Gebiets Guangxi veranstaltet und von der Außenstelle Guangxi des China Council for the Promotion of International Trade (CCPIT) und der in Wien beheimateten Austrian-Chinese Business Association (ACBA) erfolgreich organisiert. 

Chen Wu, Gouverneur von Guangxi, Li Xiaosi, chinesischer Botschafter in Österreich, Christian Kern, Bundeskanzler a.D. und Präsident des  ACBA-Kuratoriums, sowie Ernst Woller, Präsident des Wiener Landtags, hielten Reden, die die Bedeutung von internationalen Kooperation für alle Beteiligten Unternehmen und Organisationen hervorgehoben. Knapp 150 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und von Medien beider Länder nahmen an der Veranstaltung teil.

Fast 40 Unternehmen aus Guangxi und mehr als 50 österreichische Firmen aus den Bereichen High-End-Manufacturing, Umweltschutz, Teeverarbeitung, Konsumgüter und moderne Landwirtschaft waren anwesend, um Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit auszuloten.  Sechs Absichtserklärungen (MOU) zwischen Unternehmen aus beiden Ländern wurden unterzeichnet.

"Die ACBA hat bereits 2017 die größte Veranstaltung in Wien mit China-Bezug organisiert, damals mit der Provinz Zhejiang. Nun konnten wir mit der Provinz Guangdxi erneut beweisen, dass wir die Kompetenz und das Netzwerk haben, um Geschäftsleute aus beiden Ländern an einen Tisch zu bringen", so Georg Zanger, Präsident der ACBA.   

 

Die südchinesische Provinz Guangxi ist nicht nur nicht nur für ihre atemberaubende Landschaft, wie beispielsweise die weltberühmten Reisterrassen, bekannt, sondern ist auch reich an Bodenschätzen, vor allem an Zink, Kohle und Aluminium, die für die Produktion von Elektrofahrzeugen besonders wichtig sind. Guangxi ist . Zudem ist sie im Zuge der Belt-and-Road-Initiative zu einem interessanten Investitionsstandort für Industrieunternehmen aus Europa herangewachsen. Die Provinz ist reich an Naturressourcen, vor allem an Zink, Kohle und Aluminium, die für die Produktion von Elektrofahrzeugen  besonders wichtig sind.  So wurde In in der Industriestadt Liuzhou wurde im vergangenen Jahr der ein Deutsch-chinesische Industriepark eröffnet.mit den Fokusbranchen des Industrieparks sind Elektromobilität und Schwerindustrie eröffnet. Durch den Wegfall des Joint-Venture-Zwangs im Automobilbereich, wird Guangxi in Zukunft für die ausländische Industrie weitere Standortvorteile präsentieren bieten können.

Vortragende/Moderatoren

Georg Zanger, Präsident der ACBA
Georg Zanger, Präsident der ACBA
Chen Wu, Gouverneur von Guangxi
Chen Wu, Gouverneur von Guangxi

Christian Kern, Bundeskanzler a.D., Präsident des ACBA-Kuratoriums
Christian Kern, Bundeskanzler a.D., Präsident des ACBA-Kuratoriums
Li Xiaosi, Chinesischer Botschafter in Österreich
Li Xiaosi, Chinesischer Botschafter in Österreich

Ernst Woller, Präsident des Wiener Landtags
Ernst Woller, Präsident des Wiener Landtags
Nikolaus Berlakovich, Bundesminister a.D., Abgeordneter zum Nationalrat
Nikolaus Berlakovich, Bundesminister a.D., Abgeordneter zum Nationalrat

Christian Hafenecker, Abgeordneter zum Nationalrat
Christian Hafenecker, Abgeordneter zum Nationalrat
Li Changguan, Präsident des CCPIT Guangxi
Li Changguan, Präsident des CCPIT Guangxi

Forum/Unterzeichnungszeromonie

B2B Matchmaking/Messe

Fotos: Zhou Xiuyi (Nouvelles d'Europe), Janet Mo


Weiter zu...