Newsletter der Austrian Chinese Business Association (April 2019

Liebe ACBA-Freunde!


Unser Verein war in den vergangenen Monaten sehr aktiv und hat, teilweise mit Partnern, eine ganze Reihe an bemerkenswerten Veranstaltungen und Diskussionen abgehalten. Neben unserem alljährlichen Frühlingsfest mit rund 120 nationalen und internationalen Gästen war ohne jeden Zweifel die Veranstaltung mit dem Hochtechnologieunternehmen Huawei der Höhepunkt des bisherigen Jahres.

Huawei, globaler Marktführer im Telekom-Sektor, nutzte Wien als Standort und die ACBA als in den relevanten Kreisen renommierten, lokalen Multiplikator für den Start ihrer europaweiten „Charmeoffensive“, um den bis dato nicht bewiesenen US-Vorwürfen der Spionagemöglichkeiten entschieden entgegenzutreten. Neben dem Geschäftsführer von Huawei Österreich nahmen zwei hochrangige Sprecher der Konzernzentrale des 180.000 Mann starken Unternehmens an der Pressekonferenz und der ACBA-Huawei-Abendveranstaltung Teil.

Weiters hat die ACBA gemeinsam mit Frau Professor Gertrud Tauchhammer und Specht & Partner ein prominent besetztes Ambassadors' Breakfast organisiert, die sich den Beziehungen zwischen Afrika, China und Europa widmete. Die Veranstaltung ist der Auftakt für das ACBA-Schwerpunktthema 2019, nämlich Afrika-China-Europa. In diesem Zusammenhang freuen wir uns ganz besonders, Ihnen den heurigen Jahresbericht 2019 mit einer großen Anzahl breit gefächerter Berichte präsentieren zu dürfen. Das Spektrum der rund zwei Dutzend Beiträge reicht inhaltlich vom Agrar-Sektor über Infrastrukturprojekte bis hin zu Artificial Intelligence. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Vorstandsmitgliedern Veronika Ettinger und Janet Mo für ihr Engagement und das tolle Ergebnis, den Jahresbericht 2019, bedanken.

Ihnen, liebe Leser, wünsche ich viel Spaß bei der spannenden Lektüre.

Prof. Dr. Georg Zanger

Präsident
Austrian Chinese Business Association


Weiter zu...